SparklingRPattz on Blog
Fotos II

Feuerwerk Teil 1
Photobucket

Feuerwerk Teil 2
Photobucket

Und zum Schluss mein Lieblingsbild:
Vancouver bei Nacht
Photobucket

Dazu muss ich sagen, dass ich zum ersten Mal Nachtbilder gemacht habe und mich erstmal mit den Einstellungen vertraut machen musste und viel rumprobieren musste, bis es klappte. Am Ende war dann das fehlende Stativ das größte Problem, aber ich hoffe ihr habt Verständnis für die nicht vorhandene Perfektion der Nachtaufnahmen!

xo
M.
4.7.11 06:21


Feuerwerk & Wochenende

Das Feuerwerk haben wir uns dann doch nicht am English Bay angeguckt, weil die beiden anderen Pappnasen zu spät dran waren (wahrscheinlich zu viel rumgeknutscht, man weiß es nicht...) und wir es nicht mehr bis dahin geschafft hätten, also haben wir das Feuerwerk von der anderen Seite, nämlich vom Canada Place aus gesehen.
War aber trotzdem echt cool! Vor allem konnte ich endlich mal ein bisschen an den Einstellungen meiner Kamera spielen konnte! Hätte ich jetzt noch ein Stativ gehabt, wäre das ganze noch besser geworden, aber ich bin zufrieden, dass ich zumindest ein bisschen von dem Feuerwerk einfangen konnte, wenn auch nicht in höchster fotografischer Präzision.

Samstag war ich mal wieder alleine unterwegs, diesmal in der Robson Street. Das ist sozusagen DIE Souvenir-shopping-street. Echt interessant, was es da so an Vancouver/Canada Stuff gibt.

Heute, also Sonntag habe ich die meiste Zeit in meinem kleinen Zimmerchen verbracht und gelesen und Vokabeln gelernt. Hab die letzten Tage etwas geschlampt, daher muss ich jetzt in den sauren Apfel beißen, aber was tut man nicht alles, ne!?

Leider ist das Buch, was ich im Moment lese so gut, dass ich morgen erstmal wieder los muss, um mir Teil 2&3 zu holen, mehr gibt es zum Glück nicht. Denn langsam muss ich aufpassen, dass ich nicht in Richtung Übergepäck komme, befürchte ich. Also so Kleinigkeiten wie der Rest Shampoo oder Deo und so Zeug sind für die Rückreise schon ausgeplant. Jedes Gramm zählt

Ich mache mir im Moment zu viele Gedanken über die Rückreise. Ich bin jetzt gerade mal bei der Hälfte der Zeit und denk schon wieder viel zu viel über den Rückflug und zu Hause oder nicht zu Hause nach.

Achja, ich habe euch ja noch gar nicht von meinem neuen Zimmergenossen erzählt! Erst mochten wir uns überhaupt gar nicht, aber mittlerweile kommen wir gut miteinander aus. Er ist ein sehr ruhiger und stiller Genosse, konnte sich aber erst nicht entscheiden, in welcher Ecke meines Zimmers er nun hausen möchte, hat sich dann aber für die Ecke über dem Fußende meines Bettes und Anfang meiner Kommode entschieden und da sitzt er seit dem. Acht Beine und bewegt sich nicht. Naja, mir soll's recht sein. Nur leider habe ich noch keinen Namen für ihn. Jemand eine Idee?

In diesem Sinne: Waka Waka eh eh!
Ich vermisse es, das zu sagen.

xo
M.
4.7.11 06:13


Schule & Canada Day

Da ich im Moment eh nicht allzu viel zu berichten habe, und ich heute gefragt wurde, wie mein Schultag eigentlich so aussieht, dachte ich, ich erkläre euch das hier einfach mal ausführlich.
Die Schulstunden sind in Blöcke eingeteilt – für mich – von A-F. Heißt nichts anderes als 1.-6. Stunde, die jeweils 50min dauern. Der Unterricht beginnt um 8:40 Uhr.
Block A-D sind die sogenannten morning classes, die man mehr oder weniger wählen kann. Am Anfang macht man ja diese Einführungstest, damit die wissen, auf welchem Sprachniveau man ist. Danach wird man in Klassen eingeteilt. Das ist dann z.B. upper intermediate, lower advanced oder so etwas. Neben dem gibt es aber auch noch preparation classes, wie TOEFL, IELTS oder Cambridge, die man dann stattdessen belegen kann.
Nach Block E kommt erst mal lunch break für ebenfalls 50min.
Block D & E sind die electives, die man aber nur belegen kann, wenn man den Intensivkurs belegt, kurz: Man muss mehr blechen. Die electives kann man fast völlig unabhängig von seinem Sprachlevel wählen (was manchmal echt blöd ist). Es gibt Angebote wie: listening skill, pronouncation skill, grammar & writing skill, academic writing, buisness english, puzzles & games, global issues usw. Die dauern jeweils nur einen Block, daher hat man nachmittags zwei verschiedene electives. Ich habe listening skill (aber nur noch die Woche, weil ich für nächste Woche gerne wechseln würde. Drei Wochen listening ist genug!) & TOEFL-oral-preparation.
Morgens machen wir eigentlich die ganze Zeit nur mögliche Aufgaben, die im TOEFL dran kommen können und gehen die Texte dann nochmal langsam durch und klären Vokabeln. Da das immer immer akademische Texte sind, sind da nicht gerade wenige unbekannte Vokabeln und das ist meistens mein großes Problem.
Listening sind einfach nur Hör-Aufgaben. Die eine war aber ganz lustig, da haben wir uns die ganze Stunde Superbowl Commercials angeguckt – sehr unterhaltsam, kann ich nur empfehlen sich die bei Youtube mal anzugucken!
TOEFL-oral-preparation geht eigentlich auch immer gleich zu: 2er oder 3er Gruppen und dann müssen wir unter Zeitdruck unsere Antworten beim independent oder integrated speaking abgeben. Independent bin ich wirklich gut, aber beim integrated hängt noch zu viel vom Thema ab. Dabei muss man nämlich was lesen, was hören und dazu dann eine Frage beantworten, wobei man nur eine Vorbereitungszeit von 30sec hat – das ist mal gar nix.

Gestern war eine kleine Party in der Schule, die war eigentlich ganz angenehm. Nur der Club, in den wir danach gegangen sind, war Mist. Erinnerte mich total an das Penthouse in Meppen. Also so gar nicht mein Fall. Die Musik war auch nix. Ab und an mal Techno und so Zeug kann man ja vertragen. Aber nur? Neee, danke.
Aber dafür habe ich seit gestern ein neues alkoholisches Lieblingsgetränk: Champagner! Keine Ahnung, wo Zara den aufgetrieben hat, aber sie hatte auf einmal zwei Flaschen in der Hand und hat sie rumgeben lassen. Echt übertrieeeeben lecker das Zeug! Nur möchte ich nicht wissen, wie teuer der war, wenn der so gut geschmeckt hat.


Heute ist Canada Day!
Und wie habe ich den bisher gefeiert? Jaa, ich habe war in einer Buchhandlung!!! xD Seit dem ich hier bin, hab ich nicht gelesen, denn ich hab nur ein deutsches Buch mit und das wollte ich nicht, aber jetzt habe ich wieder ein bisschen Nachschub. Zwei Bücher für umgerechnet 17€ ist durchaus in Ordnug, denke ich.

Nachher gehe ich aber noch an den Strand von English Bay und gucke mir von da aus das Feuerwerk an. Bin mal gespannt, wie da wird.

Aber jetzt muss ich noch schnell unter die Dusche hüpfen! Man liest sich die Tage wieder!
xo
M.
2.7.11 04:16


Das liebe Geld...

Viele, die schonmal in Vancouver waren, sagen immer: wenn du da bist, musst du auch unbedingt mal nach Vancouver Island!
Jetzt haben wir uns mal informiert, wie teuer denn so eine kurze Reise z.B. nach Tofino auf Vancouver Island wäre. Alleine für die Busfahrt $130. Dazu kommt dann natürlich noch Buskosten innerhalb VI, Miete für Fahrrad und Hostel, schließlich bleibt man für 130 Tacken nciht nur einen Tag. Aber: Nein Danke! Da bin ich ja locker bei $200! Das ist mein TOEFL-Test! Schade drum, aber das muss ich mir dann doch nicht geben.
Dafür mache ich vll mal ein Wochenende nochmal Stanley Park unsicher. Der ist auch schön.

Donnerstag haben wir nicht wirklich Schule, sondern die IH Olympics. Wir sind alle in Teams eingeteilt. Ich bin Team Yellow. Gegensätzlicher gehts ja mal gar nicht. und die können sich auch abschminken, dass ich da in einem gelben T-Shirt aufkreuze. 1. trage ich kein Gelb und 2. kaufe ich mir dafür sicherlich nichts! ich mache dann einfach eins auf schwarzes Schaf in der gelben Truppe
Die Spiele sind übrigens Dinge wie Eierlaufen, Sackhüpfen und Dreibeinlauf. Äußert kultivierte Spiele also! Ich bin gespannt!

Und nochwas neues:
Meine Kopfhörer sind kaputt -.- Es ist zwar nur die rechte Seite, die nicht funktioniert, ist deswegen nicht dringend, aber trotzdem blöd. Daher werde ich mir dann wohl bald mal zum Future Shop müssen und mir neue holen. Wieder ein Grund mehr, Tofino sausen zu lassen und lieber Investitionen in die Zukunft zu tätigen.

xo
M.
29.6.11 06:08


mopsig.

Eigentlich wollte ich ja schon früher schreiben. Gestern hatte ich einen Blogeintrag schon komplett fertig, bin dann aber dummerweise auf eine falsche Taste gekommen und alles war weg. Danach hatte ich dann keine Lust mehr.
Also heute auf eine Neues und diesmal wird alles bei Word vorgeschrieben, damit es nachher keine bösen Überraschungen gibt.

Samstag war ich mal alleine in Downtown mit dem strickten Ziel, ein paar Converse zu finde. Gefunden habe ich sie, nur leider gabs die natürlich nicht in meiner Größe. Dabei hätten die gerade $30 gekostet!!! Toll.
Naja, abends sollte dann ja die tolle student house party stattfinden. Man war das ein Reinfall. Statt Party gabs nur langweiliges rumgehänge ohne Musik. Dafür aber eine extra Portion komische Leute oben drauf. Das hatte sich für uns dann auch schnell erledigt.

Sonntag habe ich mir dann einen faulen Lenz gemacht und die meiste Zeit des Tages geschlafen, denn irgendwie bin ich dauermüde und werde nicht wirklich wach. Das blöde Wetter tut dazu natürlich das ein oder andere dazu.

Heute war dann ein ziemlich beschissener Tag. Mein Lieblingslehrer, den ich immer in den Nachmittagsstunden hatte,wurde eingetauscht durch eine riesige Wuchtbrumme von Lehrerin (und das riesig ist nicht auf die Körpergröße bezogen, sry, wenn ich das so sagen muss). Die Frau lacht nicht und ist total steif in ihrer Art und im Umgang mit uns. Das habe ich bisher noch bei keinem Lehrer dieser Schule gesehen. Selbst mein TOEFL-Lehrer, von uns nur der Captain genannt, geschätze 60 Jahre hat mehr Schwung als die Wuchtbrumme. Aus dem TOEFL-oral-preparation kann ich ja leider nicht raus, aber mein listening class im E-Block werde ich nächste Woche definitiv wechseln. Eine Stunde ertrage ich die Frau, aber nicht länger. Ob sie der Grund dafür war, dass wir heute nur 5 von 9 im TOEFL waren? Wer weiß…
Zu allem Überfluss kam mein Anschlussbus nach Hause irgendwie nicht. Ich hab geschlagene 40 Minuten gewartet, dabei fahren die in der Hauptzeit eigentlich all 5-10 Minuten. Fraser St ist jetzt ja nicht so die Straße am Arsch der Welt (im Gegensatz zu der, die wir auf dem Weg zur studen house „party“ gefahren sind…

Jetzt noch ein paar verschiedene Sachen:
Meine Haare vertragen dieses blöde Wasser hier überhaupt gar nicht. Die sind trocken wie hulle und glänzen ungefähr so wie ein Stück geröstetes Brot. Das Wasser allgemein hier ist etwas…gewöhnungsbedürftig, wenn man es so nennen kann. Okay, kann man eigentlich nicht, denn es schmeckt furchtbar. Ich muss mich jedes mal so zum Zähneputzen überwinden, das ist schon nicht mehr schön. Aber teures Wasser will ich mir auch nicht kaufen, daher muss ich da wohl durch.

In Sachen Türke gibt es auch was neues. Samstag auf dem Weg nach Downtown ist mir doch allen ersten ein Block weiter dieser olle Türke (wie gesagt nichts gegen Türken, aber ich kann mich seinen Namen halt nicht merken!) begegnet und das schlimmste ist, der wohnt da auch noch. Wuhhu. Arschloch. Heute hat der Kerl sich dann natürlich wieder neben mich gesetzt, woraufhin ich mich an das andere Ende des Tisches verzogen habe, aber was macht er? Statt mal zu raffen, dass das Sicherheitsabstand ist, nutzt er den neu gewonnen Platz auch noch aus! Streckt sich halb in mein Gesicht und solche Späße. Der Kerl ist einfach nur widerlich. Spielt sich immer übertrieben auf und stimmt unserem Captain immer brav zu und stellt dumme Fragen. Vielleicht sollte man ihm sagen, dass er keine Noten bekommt, das Einschleimen als völlig umsonst ist!? Wer weiß. Morgen heißt es für mich also: Früh in der Schule sein, um mich von ihm wegzusetzen. Und wehe er kommt hinterher!

Bei der Kreditkarte bin ich immer noch nicht weiter, habe meinem Bankheini zwar nochmal geschrieben, aber er antwortet nicht. Blödes.

Achjaaa, das wichtigste habe ich ja noch vergessen: Ich habe mir gestern den Heizstrahler klamm heimlich aus dem Flur gemobst! Endlich nicht mehr friereeeeeen! Jippieh! Das Ding bringt echt was! Obwohl ich schon leicht erkältet bin, aber das liegt eher daran, dass jeder hier im Haus im Moment krank ist, da kann man den Viren und Bakterien also gar nicht entkommen!

Bei mir ist es jetzt 17:40 und ich glaube, ich werde mich gleich noch an ein paar Vokabeln setzen. Ich habe nur leider die Befürchtung, dass meine Karteikarten, die ich mir mitgenommen habe, bei Weitem nicht reichen und ich habe keine Ahnung, wo man hier sowas her bekommt. 7/11 hat eben doch nicht alles. Irgendwann werde ich mich dann doch mal auf die Suche nach einem Schreibwarengeschäft machen. Aber ich glaube, sowas spezielles haben die hier gar nicht…

Gute Nacht den Daheimgebliebenen!

xo
M.
28.6.11 02:39


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]





Gratis bloggen bei
myblog.de



News Ich? Gästebuch The long way in the past Stay the Night
Music is my boyfriend Pöbelei und Poesie Photoshop
International House Van DÄOF Twilight Fans Rock am Ring Deichbrand Area4